Willkommen in der Roda Werkstatt

"Roda-Werkstatt"


Die Roda-Werkstatt ist eine Arbeitsstätte für Menschen mit einer psychischen Beeinträchtigung, ggf. auch mit weiteren geistigen oder körperlichen Einschränkungen. Sie gliedert sich in die Strukturen der Rehabilitations-Zentrum Stadtroda gGmbH ein.

Die Werkstatt wurde 1993 gegründet und beschäftigt inzwischen über 100 Menschen, die überwiegend aus dem Saale-Holzland-Kreis und aus Jena kommen. Sie leben eigenständig zu Hause, im "Betreuten Wohnen“ oder im Übergangswohnheim.

Ziel der WfbM ist die Teilhabe am Arbeitsleben. Sie ermöglicht Meschen, die aufgrund einer Behinderung derzeit nicht auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt beschäftigt werden können, eine angemessene berufliche Bildung, eine Beschäftigung zu einem angemessenen Arbeitsentgeld und bietet die Möglichkeit die Leistungs- oder Erwerbsfähigkeit zu erhalten, zu entwickeln oder wiederzugewinnen. 

Hier bei uns erhalten sie die Möglichkeit, in einer geschützten Atmosphäre ihre Vorstellungen und Wünsche zur Teilhabe am sozialen Leben der Gemeinschaft umzusetzen. Durch die gemeinsame Arbeit werden Kontakte geknüpft und Werte für die Gesellschaft geschaffen. Dies erhöht in besonderem Maß das Selbstwertgefühl, verringert vorhandene Ängste und hilft ihnen, die meist über einen langen Zeitraum entstandene soziale Isolation zu mindern.